willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Pflanzwerk


Floranza
Gehölze und Stauden kaufen

Betten

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Beeren und Früchte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Übersichtsseite

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baumwürger
Celastrus orbiculatus var. orbiculatus
Spindelstrauchgewächse

Bestimmungsmerkmale:
Der Baumwürger ist ein sich stark windender sommergrüner Kletterstrauch, der bis zu 15 m hoch werden kann. Auf Grund seines starken Wachstums ist er in der Lage Bäume bis zu einem Stammdurchmesser von 20 cm regelrecht zu "erwürgen". Die Gefahr von Bauschäden ist durch diese Kletterpflanze auch nicht ausgeschlossen. Er blüht blassgrün und entwickelt im Herbst rote Beeren, die von einer gelben Fruchthülle umgeben sind. Auch die Blätter färben sich im Herbst in schönem gelb. Die Beeren werden gerne von Vögeln gefressen. Baumwürger ist eingeschlechtlich, daher sollte man immer Pflanzen beiderlei Geschlechts nebeneinander setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Celastrus
Celastrus2

 

 

 

 

 

 

clip

 

 

 

 

 

 

Standort und Verbreitung:
Baumwürger stammt aus China und Japan und wird bei uns als Zier-Kletterstrauch gepflanzt.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Über eine Giftwirkung des Baumwürgers konnte ich nichts in Erfahrung bringen.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
Über eine Heilwirkung ist mir nichts bekannt.

Name:
Der deutsche Name ergibt sich aus der Tatsache, das der Kletterstrauch in der Lage ist kleine Bäume zu strangulieren. Der botanische Name ist Celastrus kommt aus dem Griechischen und bezieht sich auf einen immergrünen Baum (obwohl dies nicht auf den Baumwürger zutrifft.