willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Pflanzwerk


Floranza
Gehölze und Stauden kaufen

Betten

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Beeren und Früchte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Übersichtsseite

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buntdachblume
Leycesteria formosa
Geissblattgewächse

Bestimmungsmerkmale:
Die Buntdachblume trägt hängende, trompetenförmige, weiße und lilafarbene Blüten. Die Beeren, die im Spätsommer reifen, sind violett bis schwarz. Die Buntdachblume wächst als Strauch, wird bis 2,50 m hoch und 2 m breit, ihre Laubblätter sind oval und laufen vorne spitz zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leycesteria_formosa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort und Verbreitung:
Die Pflanze stammt aus dem Himalaja und wächst bei uns als Zierpflanze in Gärten.
Die meisten Arten sind frosthart und mögen es sonnig bis halbschattig. An den Boden stellt sie keine großen Ansprüche.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Nach Auskunft der Giftnotrufzentralen sind bisher keine Vergiftungen bekannt.

Name:
Den botanischen Gattungsnamen Leycesteria erhielt sie im Andenken an den Engländer W. Leycester. Buntdachblume heisst sie, da ihre lilafarbenen Blüten hängend wie ein buntes Dach aussehen.