willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Pflanzwerk


Floranza
Gehölze und Stauden kaufen

Betten

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Beeren und Früchte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Übersichtsseite

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebesperlenstrauch, Schönfrucht
Callicarpa spec.
Eisenkrautgewächse

Bestimmungsmerkmale:
Die Blüten des Liebesperlenstrauchs sind blassrosa bis lila gefärbt, besonders auffällig sind allerdings seine lilafarbenen Beeren, die sich bis in den Winter hinein halten. Die Laubblätter sind gewöhnlich an ihrer Unterseite behaart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebesperlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort und Verbreitung:
Häufig ist der Liebesperlenstrauch bei uns nicht anzutreffen und wenn, auch nur angepflanzt in Gärten und Anlagen. Die Gattung kommt aus Nordamerika und Asien. Die Pflanzen benötigen viel Sonne und fruchtbaren Boden.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Eine Gefahr besteht nicht, wenn Kinder die Beeren essen; 10 Stück gelten laut Literatur als unkritisch. Callicarpa americana enthält Callicarpenal, Intermedeol und Spathulenol, die gegebenenfalls Magenbeschwerden verursachen könnten.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
m Amerikanischen Bundesstaat  Mississippi wird Callicarpa americana seit mindestens 100 Jahren gegen Stechmücken, Ameisen und Zecken verwendet. Die Blätter der Pflanze werden zerdrückt und auf die betroffenen Hautstellen gerieben. Amerikanische Wissenschaftler haben dies in Untersuchungen bestätigt und festgestellt, dass alle drei Inhaltsstoffe wirksam sind.

Name:
Seinen Namen erhielt der Strauch wegen der Ähnlichkeit seiner Früchte mit den “Liebesperlen” (kleine bunte Zuckerkugeln). Der botanische Gattungsname Callicarpa stammt aus den griechischen Worten kallos für Schönheit und karpos für Frucht. Auch im deutschen bezeichnet man den Strauch mit Schönfrucht.