willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Pflanzwerk


Floranza
Gehölze und Stauden kaufen

Betten

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Beeren und Früchte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Übersichtsseite

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blut-Johanniskraut, Menschenblut
Hypericum androsaemum
Johanniskrautgewächse

Bestimmungsmerkmale:
Das Blut-Johanniskraut wächst als buschiger Strauch, knapp 1 m hoch. Die Blätter sind schmal eiförmig und die gelben Blüten werden bis zu 2,5 cm gross. Sie haben die typische Form einer Johanniskrautblüte. Die erbsengrossen Beeren reifen von grün nach schwarz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blut-Johanniskraut
Blut-Johanniskraut-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort und Verbreitung:
Im Mittelmeergebiet und Westasien beheimatet, wird  die Pflanze im Spätsommer in Blumengeschäften wegen ihres Beerenschmucks verkauft. Man kann sie auch als Zierpflanze im Garten halten.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Das Blut-Johanniskraut ist ungiftig.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
Als Heilkraut wird die Pflanze nicht genutzt. Das Echte Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist allerdings eine wertvolle Heilpflanze.

Name:
Den sonderbaren Namen Menschenblut und auch den Namen Blut-Johanniskraut erhielt die Pflanze aufgrund ihres Beerensaftes. Der botanische Gattungsname, Hypericum, entstammt den griechischen Worten hyper für größer und ereike für Heidekraut. Dies bedeutet soviel wie wächst in der Heide und erhebt sich darüber hinaus