willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Botanische Filme
A4

PeerConcept Logo 1.2015-LAY9
Ökologische
Pferdehaltung

Betten Online Shop
Stempel bestellen bei stempelteam.de

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Gartengrundstücke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ratgeber Gartengrundstücke - Worauf man beim Kauf einer Parzelle achten sollte

Wer in einer Stadtwohnung lebt und am Wochenende ins Grüne will, der kann entweder in einen Park gehen oder sich ein eigenes Gartengrundstück kaufen. Der Kauf einer solchen Parzelle ist jedoch nicht so einfach, wie man es zunächst vorstellt. Allein die Suche nach dem passenden Grundstück kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Darüber stehen viele Gärten im Zusammenhang mit Gartenvereinen.

Einen Kleingarten finden
Damit der eigene Garten am Ende auch wirklich die gewünschte Wohlfühloase werden kann, gilt es zuerst einmal das passende Grundstück zu finden. Die Suche stellt sich dabei in vielen Fällen nicht selten als großes Hindernis dar. So sind Gärten gerade in Ballungsräumen von Großstädten sehr beliebt, was den Kauf meist erheblich erschwert. Alternativ lässt sich ein Garten auch pachten, jedoch sieht die Situation hier meist ähnlich aus. Entweder muss der Interessent eine lange Wartezeit in Kauf nehmen oder sehr viel Geld ausgeben, um andere potenzielle Käufer auszustechen.
Oftmals kommen viele Gartenfreunde jedoch gar nicht bis zu den tatsächlichen Kaufverhandlungen, da sie bereits im Vorfeld Probleme haben, ein Grundstück zu finden. Abhilfe kann hier die Nutzung einer möglichst breiten Anzahl an Quellen schaffen. Mit der Hilfe des Telefonbuches können örtliche Gartenvereine gefunden werden, ebenfalls hilfreich kann eine Anfrage beim örtlichen Gartenamt sein. Als sehr nützlich haben sich darüber hinaus Kleinanzeigenanbieter wie eBay Kleinanzeigen erwiesen. Hier findet man eine übersichtliche Auswahl an Grundstücksangeboten, welche sich zudem meist sehr einfach nach den eigenen Vorlieben ordnen lassen.

Grünkohl


Das Umfeld erkunden
Hat man einmal eine Anzahl an Grundstücken gefunden, die für den Kauf eventuell infrage kommen, sollte man diese ausgiebig begutachten. Idealerweise lässt man sich so viele Parzellen wie möglich zeigen, um einen guten Vergleichspunkt zu schaffen. Nur wer sich viele Optionen offen hält, kann am Ende das richtige Grundstück finden.
Mitunter ist der Kauf auch an die Mitgliedschaft in dem örtlichen Gartenverein gekoppelt. Typischerweise sind solche Voraussetzungen eher bei der Pacht üblich, in manchen Anlagen sind sie jedoch auch beim Kauf Pflicht. Gerade bei kleinen Vereinen herrscht dabei oftmals ein sehr aktives Vereinsleben, das mitunter Auswirkungen auf den eigenen Garten haben kann. Große Anlagen haben dagegen entsprechend große Vereine, deren Mitglieder eher anonym sind. Ist die Mitgliedschaft in einem Verein Pflicht, dann gibt es vor dem Kauf meist ein Treffen mit dem Vereinsvorstand. Im Anschluss erfolgt der Beitritt und erst danach kann der Kauf vorgenommen werden.

Der Kaufvertrag
Sind alle Formalität erledigt, steht dem letztendlichen Kauf eigentlich nichts mehr im Wege. In vielen Fällen werden Gärten heute von dem Vorbesitzer privat an den Nachfolger weiterverkauft. Die Vorlagen für die entsprechenden Verträge finden sich im Internet. Dieser sollte in jedem Fall die genaue Bezeichnung der Kaufsache und der beiden Vertragspartner, den Preis und den Zahlungszeitpunkt enthalten. Grundsätzlich ist es bei einem Privatkauf auch keine schlechte Idee, wenn man vor dem Vertragsabschluss einen Fachanwalt kontaktiert. Dieser kann den Vertrag auf Fehler überprüfen und sicherstellen, dass der Verkauf ohne Probleme über die Bühne geht. Gerade für Laien ist die Hilfe eines Fachmanns eigentlich immer sinnvoll.