Flammendes Käthchen

Kalanchoe blossfeldiana Dickblattgewächse

Beschreibung und Herkunft:
Das Flammende Käthchen hat dunkelgrüne, fleischige Blätter und wird bis zu 30 cm hoch. Die Blüten stehen in doldigen Blütenständen und sind rot, orange oder gelb. Die Blütezeit als Zimmerpflanze ist Januar bis Juli. Die Pflanze stammt aus den Hochebenen Madagaskars. Im tropischen Afrika und in Asien gibt es über 150 Arten.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Giftig sind auf jeden Fall die wild lebenden Arten. Ob dies auch auf unsere Zimmerpflanze zutrifft ist unklar. Dokumentiert ist die Vergiftung eines Kleinkindes mit dem Flammenden Käthchen; dabei kam es zu Erbrechen und Durchfall.

Tiergiftig:
Die Pflanze soll für Katzen giftig sein. Die Tiere leiden unter erschwertem Atmen, Schüttelkrämpfen sowie unter Lähmungen.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
 

Name:
Ihren deutschen Namen erhielt sich aufgrund Ihrer rot leuchtenden Blüten. Den botanischen Namen Kalanchoe erhielt die Pflanze nach der chinesischen Bezeichnung calankoe.