Wie lässt sich eine Erkältung pflanzlich behandeln

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – vor allem in der kalten Jahreszeit muss sich der ein oder andere wieder mit den lästigen Erkältungssymptomen herumschlagen. Wer die Beschwerden abschwächen möchte, muss aber nicht gleich auf die Chemiekeule setzen – es gibt verschiedene Heilpflanzen, die bei einer Erkältung Linderung verschaffen können.

Kurz erklärt: Was ist eine Erkältung

Bei einer Erkältung handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege (Nase, Mund, Rachen), die durch Viren ausgelöst wird. Derzeit sind über 200 verschiedene Erregerbekannt, zu denen beispielsweise Rhino- oder Adenoviren gehören1.  Aufgrund der Vielzahl der auslösenden Viren ist es nicht weiter verwunderlich, dass Erwachsene im Durchschnitt bis zu vier Mal im Jahr erkranken können2. Typische Symptome sind dann Schnupfen, Halsschmerzen und Husten.
Weitere Informationen zum grippalen Infekt finden Sie auf dem Ratgeber für Erkältungskrankheiten

Erkältung pflanzlich behandeln

Wer an einer Erkältung erkrankt ist, braucht zunächst vor allem Ruhe. Auf diese Weise gibt man dem Körper die Möglichkeit, gegen die Erreger anzukämpfen. Darüber hinaus sind Wärme und ausreichend Flüssigkeit, bevorzugt Wasser oder Tee, empfehlenswert.
Zudem bieten sich pflanzliche Mittel an, die zur Linderung der Symptome beitragen beziehungsweise das Immunsystem unterstützen. Hierzu zählen vor allem solche Heilpflanzen, die Scharfstoffe wie das Gingerol in Ingwer enthalten und das Immunsystem ankurbeln können. Aber auch ätherische Öle, die eine antivirale Wirkung (gegen Viren) besitzen, ermöglichen eine Linderung der Beschwerden.
Viele Heilpflanzen bei Erkältung lassen sich ganz einfach als Tee zubereiten. Andere bieten sich eher als Dampfinhalation oder Erkältungsbad an. Entsprechende Lösungen und Teemischungen erhalten Patienten in der Apotheke oder der Drogerie.

Heilpflanzen bei Erkältung: Welche können Linderung verschaffen?

Eine Erkältung pflanzlich zu behandeln heißt in erster Linie, die Beschwerden zu lindern. Dabei sind es vor allem die nachstehend genannten Heilpflanzen, die bei einer Erkältung zum Einsatz kommen:
Kamille: Bei einer verstopften Nase ist eine Dampfinhalation mit Kamille ratsam. Der heiße Dampf befreit die Atemwege und befeuchtet zudem die Schleimhäute der Nase. Aber auch als Tee ist Kamille geeignet: Seine entzündungshemmende Wirkung kann bei Halsschmerzen lindernd wirken; alternativ lässt sich der Tee auch gurgeln.
Pfefferminze: Alternativ zur Kamille können Betroffene auch ein Dampfbad mit Pfefferminze anwenden und so die Nasenschleimhaut beruhigen. Eine Tasse Pfefferminztee hat sich dank des entzündungshemmenden und desinfizierenden Effektes ebenfalls bei Halsschmerzen bewährt.
Salbei: Bei Halsbeschwerden eignet sich ebenfalls Salbei. Er enthält unter anderem Gerbstoffe (Rosmarinsäure), die zusammenziehend wirken und so für eine verminderte Sekretion des entzündeten Gewebes sorgen. Zudem hemmen die ätherischen Öle das Wachstum von Viren.
Thymian: Sollte es bei einer Erkältung zu Husten kommen, bietet sich Thymian als Heilpflanze an. In Form von Tee eingenommen, kann sich der Schleim lösen und das Abhusten wird so erleichtert.
Eukalyptus: Bei Husten oder einer Bronchitis kann Eukalyptus unterstützen. Seine ätherischen Öle wirken entzündungshemmend und schleimlösend, weshalb sie auch bei Schnupfen Anwendung finden. Es empfiehlt sich ein Inhalationsbad mit der Heilpflanze.
Ingwer: Um Kopfschmerzen im Rahmen einer Erkältung pflanzlich zu behandeln, kann man ein Stück geschälten Ingwer kauen. Die ätherischen Öle (Gingerole) der Knolle ähneln in ihrer Struktur dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, der in dem schmerzstillenden Medikament Aspirin® enthalten ist.
Zwiebel: Ein weiteres natürliches Hausmittel bei Erkältungen ist die Zwiebel. Die Heilpflanze wirkt sowohl entzündungshemmend als auch schleim- sowie krampflösend. Sie ist daher nicht nur bei Husten gefragt, sondern kann auch zur Linderung von Ohren- und Halsschmerzen beitragen. Als Anwendungsform sind Zwiebelsäckchen, Sirup oder ein Tee möglich.  

[1] Lungenärzte im Netz: Abgrenzung zu Erkältungskrankheiten. URL: https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/grippe/abgrenzung-zu-erkaeltungskrankheiten/ (10.01.2020).

[2] Deutsche Apotheker Zeitung: Erkältungsbasics – gut zu wissen!. URL: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/10/01/erkaeltungsbasics-gut-zu-wissen (10.01.2020).