Riemenblatt

Clivia miniata

Das Riemenblatt trägt rote, glockenförmige Blüten mit auffällig hervortretenden Staubblättern. Die Blüten stehen in einer Dolde. Die Laubblätter sind riemenförmig, die Pflanze wird 50 - 80 cm hoch. Ihre Heimat ist Südafrika.
Das Riemenblatt ist giftig.
Der Hauptwirkstoff ist das Alkaloid Lycorin.
Die Symptome einer Vergiftung mit dem Riemenblatt sind Übelkeit, Erbrechen, erhöhter Speichelfluß sowie Schweißausbrüche und Durchfall. Ferner kann es zur Schädigung der Niere und zu Lähmungen kommen. Auch der Kontakt mit der Pflanze kann äußerlich zu Reizungen der Haut führen.
Familien mit Kinder ist es abzuraten diese Pflanze zu halten.
Die Gattung wurde nach einer Herzogin aus Northumberland benannt, deren Mädchenname Lady Clive war. Das Riemenblatt wird auch oft mit dem eingedeutschten Namen Klivie bezeichnet.